Datenschutz und Nutzungserlebnis auf paxperpetua.de

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Ihnen ein optimales Website-Erlebnis zu bieten und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen und im Impressum.

Einwilligungseinstellungen

Hier können Sie eine eigenständige Konfiguration der zugelassenen Cookies vornehmen.

Technische und funktionale Cookies, für das beste Nutzererlebnis
?
Marketing-Cookies, um die Erfolgsmessung und Personalisierung bei Kampagnen gewährleisten zu können
?
Tab2
PaxPerpetua LOGO

Was sofort zu tun ist

  • Bei Tod in der Wohnung sofort Arzt benachrichtigen, der offiziell den Tod feststellt und einen Totenschein ausstellt. Bei Tod außerhalb der Wohnung erledigt das die Einrichtung z.B. das Krankenhaus
  • Auswahl eines Bestattungsunternehmen (siehe Bestatterdatenbank)
  • Besprechung mit dem Bestatter
  • Benachrichtigung der anderen Angehörige des Verstorbenen
  • Verfügungen des Verstorbenen hinsichtlich seiner Bestattung berücksichtigen

Wenn der Verstorbene alleine in seiner Wohnung gelebt haben, können folgende Tätigkeiten erforderlich werden:

  • Haustiere und Pflanzen müssen verpflegt werden
  • Kühlschrank und Speisekammern leeren
  • Pflegedienst und Lebensmittelservice abbestellen
  • Sicherheitshalber alle Stecker aus den Steckdosen ziehen
  • Heizung abstellen oder auf Frostschutz einstellen
  • Wasser und Gasanschlüsse schließen
  • Haus- und Wohnungsschlüssel in Besitz nehmen
  • Nach wichtigen Unterlagen suchen und diese sicherstellen: herkömmliche Bankkonten, Direktbankkonten mit den Zugangsdaten (Passworte) feststellen, Sparbücher, Wertpapierdepots und laufende Verträge sichten,
  • Computerinformationen wie z.B. Dokumente, Ordner, Internetverbindungen, E-Mail-Listen sichern.

Vorbereitung für die Bestattung

  • Festlegung der Grabstätte
  • Bestimmung der Bestattungsart, sofern der Verstorbene dies nicht selbst vorgegeben hat durch eine eigene Verfügung bei Feuerbestattung bzw. Einäscherung oder Kremierung und Seebestattung

Erledigung der Behördengänge und Festlegung von Terminen:

  • Meldung des Todesfalls beim zuständigen Standesamt,
  • Beantragung der Sterbeurkunden. Hierfür werden der Totenschein, - Personalausweis/Geburtsurkunde/ Heiratsurkunde benötigt

Bei Geschiedenen ist zusätzlich erforderlich:

  • Scheidungsvermerk oder Scheidungsurteil mit Rechtskraftvermerk
  • Wenn der Verstorbene verwitwet war, wird zusätzlich die Sterbeurkunde des Ehegatten benötigt.
  • Bei ausländischen Dokumenten müssen diese in offizieller Übersetzung vorliegen.
  • Absprache des Bestattungstermins mit der Friedhofsverwaltung in Zusammenarbeit mit den Angehörigen.
  • Absprache über die Nutzung der Trauer- oder Leichenhalle.

Weitere Tätigkeiten eines Bestatter können sein:

  • Auswahl des Sarges/der Urne
  • Ankleiden des Leichnams, Einbettung in den Sarg, Sargbeigaben
  • Umfang der Bestattungsfeier
  • Absprache mit dem zuständigen Pfarramt
  • Aufsetzen einer Todesanzeige
  • Vorbereitung der Trauerdrucksachen: Trauerkarten, Sterbebilder
  • Blumenschmuck für die Bestattungsfeier
  • Suche nach einem Trauerfeierredner, wenn der Verstorbene das bestimmt hat oder keiner Religionsgemeinschaft angehört
  • Suche nach Trauermusik/Musikkapelle/Trauerfeiersänger
  • Reservierung einer Lokalität für den „Leichenschmaus“
  • Einladen der Bekannten und Verwandten
  • Bereitstellung eines Kondolenzbuches
  • Das Testament, sofern vorhanden, an das Nachlassgericht übergeben

Maßnahmen nach der Bestattung

Danksagung

  • geeignete Danksagungen für die Anteilnahme auszusprechen durch
  • Anzeige in einer regionalen oder überregionalen Zeitung oder durch
  • Beantwortung von persönlichen Kondolenzbriefen.
  • eigene E-Mail-Verteiler nutzen

Abmeldungen

  • Sterbeurkunden für Rentenzwecke sowie für die Sozialversicherung beantragen.
  • Sterbeurkunden für Versicherungen und Banken
  • Meldung des Todesfalls beim Arbeitgeber
  • Abmeldung bei der Krankenkasse
  • Abmeldung bei der Rentenversicherung
  • Abmeldung beim Versorgungsamt
  • Abmeldung beim Sozialamt
  • Beantragung einer Vorschusszahlung bei der Rentenversicherungsstelle

Kündigungen

  • Einzugsermächtigungen und Daueraufträge
  • Miete
  • Fernseh- und Rundfunkgebühren
  • Bankkonten
  • Telefon, Mobiltelefon und Internet
  • Versicherungen
  • Abonnements von Büchern, Zeitungen, allgemeinen Zeitschriften und Fachzeitschriften
  • Vereins- und sonstige Mitgliedsbeiträge

Weitere Erledigungen

  • Wohnung des Verstorbenen räumen
  • Auto bei Finanzamt und Versicherung abmelden, ggf. verkaufen
  • Geschäftspartner informieren
  • Meldung beim Finanzamt und die Erstellung einer Steuererklärung
  • Nachsendeantrag bei der Post

Was nach einiger Zeit zu tun ist

  • Pflege der Grabstätte bestimmen
  • Gärtner mit einer Dauergrabpflege beauftragen
  • Grabstein aussuchen
  • Grabeinfassungen festlegen