PaxPerpetua LOGO

Selbsthilfegruppen

Vieles lässt sich in Zahlen und Statistiken erfassen, auch der Tod. Jeder Todesfall wird registriert und in einer Statistik aktenkundig gemacht. Doch Trauer kann in keiner Statistik protokolliert und festgehalten werden. Wie groß die Verzweiflung sein kann, wenn ein geliebter Mensch gestorben ist, weiß der am besten, der schon einmal durch dieses Tal der Tränen hindurchgegangen ist. Trauernde empfinden diesen Weg auch deshalb als besonders schwierig, weil sie glauben, ihn alleine gehen zu müssen: Im Aufgang des großen Wohnblocks, in der ganzen Straße, ja im ganzen Dorf ist kein Mensch von einem ähnlichen Schicksalsschlag betroffen.

Selbsthilfegruppen – Auch ein Angebot für Trauernde

In solchen Situationen bieten häufig Gruppen so genannte Selbsthilfe an. Diese Selbsthilfegruppen sind selbst organisierte Zusammenschlüsse von Menschen, die das gleiche Problem haben und selbst etwas dagegen unternehmen möchten. Typische Probleme, bei denen Betroffene eine Selbsthilfegruppe gründen, sind etwa der Umgang mit chronischen oder seltenen Krankheiten, mit Lebenskrisen und belastenden sozialen Situationen. Auch im Bereich der Trauer gibt es inzwischen eine Vielzahl von Selbsthilfegruppen, die von Mensch zu Mensch Hilfe anbieten. So haben sich beispielsweise Kreise, Trauergruppen und Trauercafés für Witwen und Witwer, für Angehörige nach Suizid oder für verwaiste Eltern gebildet.

Selbsthilfegruppen – Wann sind sie empfehlenswert?

Wer mit einer Selbsthilfegruppe Kontakt aufnimmt, sollte wissen, dass er
  • Menschen begegnen wird, die ebenfalls einen Angehörigen verloren haben
  • die deshalb genauso traurig sind und Trost suchen
  • die auch von sich und ihrem Verlust und ihrem Umgang damit erzählen möchten.
Trauernde, die sich darauf einlassen können und wollen, können in Selbsthilfegruppen echte Unterstützung finden. Wünschenswert ist es auf jeden Fall, wenn die Gruppenleitung eine Qualifikation in diesem Bereich hat. Dies kann sowohl eine psychologische wie seelsorgerliche Kompetenz sein oder auch Fachkenntnis, die im Rahmen von Hospiz- und Trauerarbeit erworben wurde.

Liste von Selbsthilfegruppen zum Thema Trauer

paxperpetua möchte gute und empfehlenswerte Selbsthilfegruppen gerne unterstützen. Deshalb erhebt die auf paxperpetua vorgestellte Liste mit Selbsthilfegruppen keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie ist offen für neue Vorschläge und Einträge. Wer gute Erfahrungen mit „seiner“ Selbsthilfegruppe gemacht hat, kann gerne Kontakt mit der Redaktion von paxperpetua aufnehmen. Das Gleiche gilt für Gruppenverantwortliche, die ihre Selbsthilfegruppe auf paxperpetua genannt finden möchten.