Datenschutz und Nutzungserlebnis auf paxperpetua.de

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Ihnen ein optimales Website-Erlebnis zu bieten und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen und im Impressum.

Einwilligungseinstellungen

Hier können Sie eine eigenständige Konfiguration der zugelassenen Cookies vornehmen.

Technische und funktionale Cookies, für das beste Nutzererlebnis
?
Marketing-Cookies, um die Erfolgsmessung und Personalisierung bei Kampagnen gewährleisten zu können
?
Tab2
PaxPerpetua LOGO

Trauern Online

Seit seiner Entstehung im Jahr 1988 hat das Internet Einzug in viele Lebensbereiche gehalten. Der Umgang mit den allgemein zugänglichen und jederzeit abrufbaren Informationen ist für viele Menschen zur Selbstverständlichkeit geworden. Zu den Nachrichten, die Menschen wirklich erhalten sollen und wollen, gehören bis heute die, die über den Tod eines Angehörigen oder Freundes informieren. Seit einigen Jahren ist das relativ junge Medium Internet ein Ort, wo „online“ auf diese Informationen zugegriffen werden kann. Eines wurde dabei in den letzten Jahren erkennbar: Das Internet wird die Trauer nicht verändern. Aber es bietet die Möglichkeit, der Trauer eine vielgestaltige und zeitgemäße Ausdrucksform zu geben.

Online kondolieren auf PaxPerpetua

Trauer ist ein tiefer Schmerz, aber auch ein wertvoller Weg. Auf diesem Weg möchte PaxPerpetua allen Beteiligten Hilfe und Unterstützung anbieten.

Der Nutzen für die Hinterbliebenen

Hinterbliebene erhalten auf PaxPerpetua die Möglichkeit, über die Todesanzeige in der Zeitung hinaus den Tod ihres lieben Verstorbenen bekannt zu machen. Über einen E-Mail-Service können auch jene Menschen schnell informiert werden, die außerhalb des Verbreitungsgebiets der regionalen Tageszeitung wohnen.

Kondolieren auf PaxPerpetua – Online-Gedenkbereich

Im Online-Gedenkbereich können Freunde oder Bekannte des Verstorbenen ihr Mitgefühl und ihre Unterstützung für die Angehörigen zum Ausdruck bringen. So wird durch persönliche Nachrufe die Bedeutung des Verstorbenen nochmals betont und hervorgehoben.

Fotos sind sehr aussagekräftige Erinnerungen an einen Menschen. Im Online-Gedenkbereich besteht die Möglichkeit, ein Fotoalbum zu erstellen: Fotos aus dem Leben des Verstorbenen können hier hochgeladen werden. Verbunden mit Erinnerungen an schöne Ereignisse und gemeinsam Erlebtes entsteht so eine neuartige und überaus persönliche Erinnerungsstätte an den geliebten Menschen. Auch weitere veröffentliche Zeitungsanzeigen wie die Danksagung oder die Jahrtagsanzeige werden hier aufbewahrt und bleiben abrufbar.

Umfangreiche Kontrollen im Portalmanagement stellen sicher, dass alle Einträge würdevoll und angemessen sind. Auch die Würde eines virtuellen Friedhofs braucht Schutz: Schließlich soll durch PaxPerpetua die Trauer und die Trauerarbeit unterstützt und gefördert werden. So entsteht ein neuer – virtueller – Trauer- und Erinnerungsort. Eine klassische Grabstätte möchte auch PaxPerpetua gar nicht ersetzen. PaxPerpetua macht es aber allen Menschen, die von einem Todesfall berührt sind, möglich, online, würdevoll, persönlich und dennoch in Gemeinschaft zu trauern.